Das KnowledgeCamp 2016 in Berlin (22.-23.11.)

Mittlerweile ist es über sieben Jahre her, dass die Idee des GfWM KnowledgeCamps im Rahmen des GfWM Stammtisch Metropolregion Nürnberg geboren wurde. Karlheinz Pape und ich nahmen die Organisation in die Hand und vom 9.-10. Oktober fand das erste GfWM KnowledgeCamp in Karlsruhe am Lehrstuhl von GfWM-Gründungsmitglied Prof. Rudi Studer statt. Unsere Grundidee war, das KnowledgeCamp im Lauf der Jahre an Lehrstühlen der Disziplinen aus der GfWM Wissenslandkarte touren zu lassen, um den interdisziplinären Charakter von Wissensmanagement zu betonen. Dank des legendären Barcamp-Filmers Lutz Berger gibt es ein sehr schönes Impressionen-Video vom gkc09.

Im Rahmen des gkc09 haben wir z.B. das DACH Wissensmanagement Glossar (PDF, iOS App) vorgestellt, das zuvor von sechs deutschsprachigen Wissensmanagement-Communities erstellt wurde. Die im Video angekündigte englische Übersetzung haben wir leider nicht mehr geschafft, vielleicht mag das ja mal jemand aufgreifen? Und auch in den folgenden Jahren wurden die fachlichen Arbeiten der GfWM auf dem KnowledgeCamp vorgestellt und diskutiert. Neben dem genannten Glossar und der Wissenslandkarte waren das z.B. das GfWM Wissensmanagement-Modell und das GfWM Positionspapier Wissensmanagement und Enterprise 2.0.

Im Lauf der Jahre hat sich das Barcamp und das Orga-Team natürlich entwickelt. Karlheinz, ich et.al. haben das KnowledgeCamp bis 2012 organisiert und waren froh, unser Baby auch danach in guten Händen gewusst zu haben. Vielen Dank an dieser Stelle an Rainer Bartl, Gabi Vollmar, Dirk Liesch, Ute John, Andreas Matern und alle, die ich jetzt sicher vergessen habe!

Dieses Jahr fühlt es sich so an, als ob wir die „alte Band“ wieder zusammengebracht haben :-) Andreas, Karlheinz und ich haben uns im Frühjahr 2016 zusammengefunden, um unsern drei Veranstaltungen CorporateLearningCamp, KnowTouch und KnowledgeCamp das gemeinsame Motto „Wissen und Lernen im Fluss“ zu geben. Die Botschaft hat zwei Kerne: an vielen Stellen wird Wissen noch mit statisch-dokumentierten Wissen und das Lernen mit dem Frontalunterricht im Schulungsraum gleichgesetzt. Das wollen wir ändern, die fallweise Balance von Wissensdokumentation & Wissenskommunikation (danke @karstenpe für die Formulierung) sowie die ganzheitliche Betrachtung von formellem und informellem Lernen sind erfolgskritisch.

Der zweite Kern ist natürlich die neue Version des Management-Standards ISO 9001:2015, der neben systematischen Umgang mit Wissen (Kapitel 7.1.6) auch wichtige Forderungen in Richtung Wissenskultur und wissensorientierte Unternehmensführung stellt. Hier hat die GfWM beispielsweise gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Qualität (DGQ) den Leitfaden Wissensmanagement in der Norm ISO 9001:2015 für Qualitätsmanagement-Verantwortliche erstellt. Im KnowTouch Pre-Webinar hat Nick Milton auf die Bedeutung der ISO 9001:2015 für die Professionalisierung des Wissensmanagements hingewiesen. Ich hoffe auf tolle Sessions zu diesem Themenfeld.

Das GfWM KnowledgeCamp 2016 findet im Haus des Berliner Verlags in Berlin statt (Karl-Liebknecht-Strasse 29, direkt am Alexanderplatz, Google Maps). Neben den Barcamp-Sessions erwarten Euch auch wieder zwei spannende Impulsvorträge. Einer von Holger Hoffmann, beim TÜV Nord für den Bereich Management-Systeme zuständig und einer von Dirk Dobiey vom Knowledge Research Center Dresden und Age of Artistis (s.a. Dirk’s Vortrag Die Zukunft der Wissensarbeit auf der KnowTech 2015).

Wie jedes Barcamp lebt auch das KnowledgeCamp hauptsächlich von den von Teilgeber*innen eingebrachten Sessions. Ich werde dieses Jahr folgende Sessions anbieten (Session-Vorschläge können über die Xing-Gruppe der GfWM eingebracht werden):

  1. SESSION KM 101 – Wissensmanagement für Einsteiger*innen
  2. SESSION Ergebnisse des VDI Benchlearning-Projekts Wissensmanagement und ISO 9001:2015 (gemeinsam mit Vertretern der teilnehmenden Unternehmen Continental, Festo, Audi, Huf, Fraunhofer, Infraserv/Knapsack, Leoni, Scherdel, thyssenkrupp)
  3. SESSION Wissensmanagement 2.0 bei Swisscom (Live-Podcast) (Martin’s und meine Hausaufgabe für den Wissensmanagement MOOC von Gabi und Dirk)
  4. SESSION KnowTouch 2016 – Making of a Conference
  5. IMPULSVORTRAG AM VORABEND (21.11., 19-21 Uhr, separate Anmeldung): Andreas hat mich eingeladen, im Rahmen der Veranstaltung „Wissen und Geschäftsprozesse“ der BVMW-Fachgruppe Zukunft und Wissensmanagement einen Beitrag zu leisten. Ich werde einen Impulsvortrag mit dem Titel „265 Jahre Wissensgesellschaft – wo stehen wir heute?“ halten. Aus der Ankündigung: „In der öffentlichen Diskussion wird die Wissensgesellschaft oft mit Digitalisierung und Verfügbarkeit von Informationen gleichgesetzt. Doch die Geschichte der Wissensgesellschaft und damit auch die des Wissensmanagements reicht viel weiter zurück. Der Impulsvortrag skizziert wichtige Stationen, um die Diskussion zum Thema anzuregen“. Wer am Vortag schon anreist ist natürlich auch hierzu herzlich eingeladen.

NOCH NICHT ZUM KNOWLEDGECAMP ANGEMELDET? Dann gleich bequem über XING EVENTS erledigen (€ 45,-)! Wer erstmal in die Teilnehmerliste schauen möchte, findet die natürlich auch online. Wer irgendwo noch etwas Geld übrig hat, kann gerne auch noch Sponsor werden :-)

P.S.: wer vom KnowledgeCamp über Nürnberg zurückreist, dem sei an dieser Stelle noch der Cogneon KnowledgeJam zu DIGITAL LEADERSHIP empfohlen. Dort könnt Ihr u.a. John Stepper (Autor von Working Out Loud) und Harald Schirmer (Continental) treffen. ANMELDUNG ÜBER EVENTBRITE.